Navigationshilfe:

Die Zahl der Personalratsmitglieder nach § 12 Abs. 3 LPersVG RLP

(3) Der Personalrat besteht in Dienststellen mit in der Regel
5 bis 20 Beschäftigten aus einer Person,
21 bis 50 Beschäftigten aus drei Mitgliedern,
51 bis 100 Beschäftigten aus fünf Mitgliedern,
101 bis 50 Beschäftigte aus sieben Mitgliedern,
251 bis 500 Beschäftigten aus neun Mitgliedern,
501 bis 750 Beschäftigten aus elf Mitgliedern,
751 bis 1.000 Beschäftigten aus 13 Mitgliedern,
1.001 bis 2.000 Beschäftigten aus 15 Mitgliedern,
2.001 bis 3.000 Beschäftigten aus 17 Mitgliedern,
3.001 bis 4.000 Beschäftigten aus 19 Mitgliedern,
4.001 bis 5.000 Beschäftigten aus 21 Mitgliedern,
5.001 und mehr Beschäftigten aus 23 Mitgliedern.

(4) Maßgebend für die Ermittlung der Zahl der Personalratsmitglieder ist der zehnte Werktag vor Erlass des Wahlausschreibens.


Achtung: Diese Informationen gelten für die Personalratswahlen nach dem Landespersonalvertretungsgesetz Rheinland-Pfalz. Das BPersVG und die anderen Landespersonalvertretungsgesetze sind teilweise abweichend. Weitere Informationen gibt es hier.

So erreichen Sie uns

ver.di b+b Gemeinnützige GmbH
Regionalvertretung Rheinland-Pfalz/Saar
Münsterplatz 2-6
55116 Mainz

Fon: 06131 9726-167
Fax: 06131 9726-182