Navigationshilfe:

Grundlagen der Personalentwicklung - Basiswissen für Betriebs- und Personalräte

Was kann Personalentwicklung leisten? Und was ist das überhaupt?


Betriebs- und Personalräte stehen vor vielen Herausforderungen: Globalisierung und Digitalisierung verändern die Arbeitsbedingungen in noch nie dagewesener Weise und in unvorstellbarer Geschwindigkeit. Der Wert erworbener Qualifikationen (durch Berufsausbildung, Studium und Erfahrung) droht verloren zu gehen.

Der von Dienststellen und Unternehmen beklagte Fachkräftemangel führt zu unbesetzten Stellen. Freie Stellen können nicht mit geeigneten Bewerberinnen/Bewerbern besetzt werden, die Arbeit muss oft von den verbliebenen Beschäftigten erledigt werden. Die Arbeitsbelastung steigt.

Viel Wissen und Erfahrung wird in den nächsten Jahren mit der sogenannten „Babyboomer-Generation“ in Rente gehen. Gibt es Instrumente, wie dieses Wissen in den Betrieben und Dienststellen erhalten werden kann? Kann Personalentwicklung eine Antwort auf die aktuellen Herausforderungen bieten? Welche Personalentwicklungsmaßnahmen kommen dafür infrage? Was können Betriebs- und Personalräte für die Beschäftigten tun? Welche rechtlichen Durchsetzungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung?


Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Was gehört alles zur Personalentwicklung?
  • Welche relevanten Personalentwicklungsmaßnahmen gibt es?
  • Welche Einsatzmöglichkeiten, welchen Nutzen und welche Grenzen bieten solche Maßnahmen?
  • Für welche Zielsetzung ist welche Maßnahme geeignet?
  • Welche rechtlichen Möglichkeiten haben Betriebs- und Personalräte bei Qualifizierung und Personalentwicklung?

Termin:10.04. - 12.04.2019
Seminar-Nr.:KE-1904101
Ort:Berlin-Wannsee
Zielgruppe:Betriebs-/Personalratsmitglieder
Fachbereiche:01-13
Freistellung:§ 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG
Seminargebühren:990,00 EUR (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit). Hinzu kommen die Kosten der Tagungsstätte. Diese betragen 285,62 EUR inkl. MwSt.
Kontakt:ver.di-b+b-Büro Bundesweite Seminare und Tagungen, Tel. (030) 263 9989-20