Navigationshilfe:

JAV-Praxis 1: Einführung in die Arbeit der JAV

Grundlegende Aufgaben und Handlungsmöglichkeiten der JAV (JAV 1)


Kein erfolgreiches Engagement ohne solides Wissen. Deshalb bieten wir Jugend- und Auszubildendenvertreterinnen/-vertretern eine mehrteilige Seminarreihe, in der sie alles über die Grundlagen der JAV-Arbeit erfahren.

Im Mittelpunkt steht in diesem ersten Seminar dabei das Betriebsverfassungs- bzw. Personalvertretungsrecht. Welche Paragrafen sind für Jugend- und Auszubildendenvertretungen besonders wichtig, wie sind die gesetzlichen Bestimmungen zu verstehen und - ganz wichtig - praktisch anzuwenden?

Dieses Seminar will mittels praxisnaher Übungen dazu anleiten, im betrieblichen/dienstlichen Alltag kompetent zu handeln. Darüber hinaus werden folgende Fragen erörtert: Was bedeutet es eigentlich, Jugendliche und Auszubildende zu vertreten? Und welches Selbstverständnis ist das richtige, um diese Aufgabe erfüllen zu können?


Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Die Rahmenbedingungen für die JAV-Arbeit
  • Die rechtliche Stellung der JAV als Interessenvertretung
  • Einführung in die Arbeit mit Gesetzestexten und Kommentaren
  • Grundlagen der Geschäftsführung der JAV
  • Die Beziehungen zu Betriebs-/Personalrat, Arbeitgeber/Dienststelle und Gewerkschaft
  • Planung und Durchführung der Jugend- und Auszubildendenversammlung

Termin:12.02. - 16.02.2018
Seminar-Nr.:1700-1802121
Ort:Saalfeld
Zielgruppe:Mitglieder der JAV
Fachbereiche:01-13
Freistellung:§ 65 Abs. 1 i.V.m. § 37 Abs. 6 BetrVG, § 62 i.V.m. § 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG
Seminargebühren:650,00 EUR (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit). Hinzu kommen die Kosten der Tagungsstätte. Diese betragen 479,83 EUR inkl. MwSt.
Kontakt:ver.di-b+b-Büro Sachsen, Tel. 0351 205 740-0