Navigationshilfe:

Grundwissen zu betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen in der Altenpflege


Das Verständnis von wirtschaftlichen Zusammenhängen sowie die Kenntnis der wichtigsten wirtschaftlichen Fachbegriffe gehören heutzutage zum grundlegenden Handwerkszeug jeder erfolgreichen Interessenvertretung. Es kann schließlich nicht sein, dass man sich im Rahmen von Erörterungen und Beratungen mit dem Arbeitgeber von diesem erst einmal die Welt erklären lassen muss.

Und so beleuchtet dieses Seminar grundlegende wirtschaftliche Zusammenhänge, die Wirkung wirtschaftspolitischer Entscheidungen auf die Arbeit in der Altenpflege und zeigt, wie die Interessenvertretung bei betriebswirtschaftlichen Entscheidungen der Einrichtung/des Unternehmens angemessen handeln kann.


Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Unternehmerisches Denken und Unternehmensplanung
  • Gesellschaftsformen von Unternehmen
  • Betriebswirtschaftliche Begriffe verstehen und einordnen
  • Aufbau und Bedeutung von Jahresabschlüssen und Bilanzen; Begriffsklärungen
  • Die Gremien und ihre Aufgaben: Vom Wirtschaftsausschuss bis zum Vorstand
  • Informations- und Beteiligungsrechte der betrieblichen Interessenvertretung

Termin:09.12. - 11.12.2019
Seminar-Nr.:1663-1912091
Ort:Walsrode
Zielgruppe:Betriebs-/Personalratsmitglieder, Mitglieder der Mitarbeitervertretung, Mitglieder in Wirtschaftsausschüssen
Fachbereiche:03
Freistellung:§ 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG und Regelungen für MAV
Seminargebühren:730,00 EUR (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit). Hinzu kommen die Kosten der Tagungsstätte. Diese betragen 290,50 EUR inkl. MwSt.
Bemerkung:Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Kostenübernahmeerklärung des Arbeitgebers/der Dienststelle möglich.
Kontakt:ver.di-b+b-Büro Hessen, Tel. 069 257 824-0