Navigationshilfe:

TVöD-Aufbau: Eingruppierung in Krankenhäusern

Eingruppierung nach dem TVöD-K-VKA


Im TVöD sind die Eingruppierungsvorschriften in den §§ 12, 13 geregelt. Diese Regelungen gelten auch für den Besonderen Teil ´Krankenhäuser´ des TVöD. In der Entgeltordnung des TVöD-VKA gibt es darüber hinaus Besonderheiten für die Eingruppierung der Beschäftigten in Krankenhäusern.

Personal- und Betriebsräten kommt bei der Eingruppierung eine hohe Verantwortung zu, da sie bei der Einstellung, bei Ein- und Umgruppierungen mitbestimmen und die jeweilige Eingruppierung auf die tarifrechtliche Richtigkeit hin überprüfen müssen.

Im Seminar werden zunächst Grundlagen der tarifvertraglichen Eingruppierungsvorschriften für die Beschäftigten in den Krankenhäusern und der Grundsatz der Tarifautomatik erarbeitet. Im Anschluss daran werden Aufbau und Systematik der Entgeltordnung sowie zentrale Begriffe vorgestellt und definiert.


Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Rechtsgrundlagen der Entgeltgestaltung und der Entgeltbestandteile
  • Überblick über Aufbau und Inhalte des TVöD sowie die Eingruppierungsvorschriften
  • Beteiligte bei der Eingruppierung
  • Systematik der Eingruppierung nach TVöD
  • Aufbau und Struktur der Entgeltordnung
  • Definition von Tätigkeitsmerkmalen und Begriffen zur Eingruppierung
  • Beteiligungsrechte/Gestaltungsmöglichkeiten der betrieblichen Interessenvertretung

Termin:08.07. - 12.07.2019
Seminar-Nr.:1663-1907082
Ort:Brannenburg
Zielgruppe:Betriebs-/Personalratsmitglieder, Mitglieder der Schwerbehinderten-/Mitarbeitervertretung
Fachbereiche:03
Freistellung:§ 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG und Regelungen für MAV, § 179 Abs. 4 SGB IX
Seminargebühren:920,00 EUR (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit). Hinzu kommen die Kosten der Tagungsstätte. Diese betragen 557,04 EUR inkl. MwSt.
Kontakt:ver.di-b+b-Büro Hessen, Tel. 069 257 824-0