Navigationshilfe:

Langfristige Unternehmensplanung und Strategien

Unternehmensstrategien entwickeln, einführen und steuern


Unternehmenslenker benutzen unterschiedliche betriebswirtschaftliche Modelle und Analysewerkzeuge zur Beurteilung der wirtschaftlichen Lage und zur Unterstützung strategischer Entscheidungen.

In der Auseinandersetzung mit dem Arbeitgeber werden Betriebsräte häufig mit den Ergebnissen dieser wirtschaftlichen Betrachtungen konfrontiert. In diesem Zusammenhang werden auch gerne blumige Begriffe wie ´Cash Cow´, ´Low Hanging Fruits´ oder ´Local Footprint´ benutzt. Was aber verbirgt sich hinter diesen Modellen und Begriffen, und woraus leiten sie sich ab?

Im Seminar werden grundlegende Begriffe der verschiedenen Unternehmensstrategien erläutert und voneinander abgegrenzt. Darauf aufbauend werden visuelle Analysewerkzeuge vorgestellt, die gerne seitens des Managements benutzt werden.

Das Ziel ist es, die jeweiligen Zusammenhänge einfach und kompakt darzustellen. Hierbei werden die verschiedenen Modelle vorgestellt und erläutert.


Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Stärken und Schwächen sowie Chancen und Risiken erkennen
  • Strategische Ergebnisplanung
  • Strategien ableiten
  • Strategien steuern mithilfe einer Balanced Scorecard
  • Strategische Beschäftigungssicherung

Termin:11.11. - 13.11.2019
Seminar-Nr.:1600-1911117
Ort:Hadamar
Zielgruppe:Betriebsratsmitglieder, die häufig mit wirtschaftlichen Angelegenheiten zu tun haben; Betriebsratsmitglieder in Wirtschaftsausschüssen und Aufsichtsräten
Fachbereiche:01-13
Freistellung:§ 37 Abs. 6 BetrVG
Seminargebühren:850,00 EUR (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit). Hinzu kommen die Kosten der Tagungsstätte. Diese betragen 321,00 EUR inkl. MwSt.
Bemerkung:In Kooperation mit dem Bildungswerk Rhein/Main und EWR-Consulting, Frankfurt am Main
Kontakt:ver.di-b+b-Büro Hessen, Tel. 069 257 824-0