Navigationshilfe:

Operative Unternehmensplanung und Krisenfrüherkennung

Formen von Unternehmenskrisen und deren Früherkennung


Oft lassen sich Unternehmenskrisen bereits in einem frühen Stadium erkennen. Der Betriebsrat kann mit einfachen Mitteln wichtige Erkenntnisse aus dem Handeln (oder auch Nicht-Handeln) der Unternehmensleitung gewinnen.

Um Unternehmenskrisen zu vermeiden, ist Innovation ein Schlüssel zum Erfolg. Ein Investitions- und Innovationsstau führt in der Zukunft nicht selten zu höheren Kosten. Dies wirkt sich nachteilig aus, da Wettbewerber am Markt preisgünstiger auftreten können.

Im Seminar wird unter anderem folgenden Fragen nachgegangen: Wie wird die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens bewertet? Wie gut ist ein Unternehmen aufgestellt? Drohen in absehbarer Zeit eventuell unangenehme Maßnahmen, wie beispielsweise Personalabbau?


Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Mittel zur Krisenfrüherkennung
  • Veränderungs- und Innovationsprozesse
  • Insourcing und Outsourcing/Make-or-buy-Analysen
  • Beschäftigungssicherungsmaßnahmen

Termin:16.09. - 18.09.2019
Seminar-Nr.:1600-1909162
Ort:Hadamar
Zielgruppe:Betriebsratsmitglieder, die häufig mit wirtschaftlichen Angelegenheiten zu tun haben; Betriebsratsmitglieder in Wirtschaftsausschüssen und Aufsichtsräten
Fachbereiche:01-13
Freistellung:§ 37 Abs. 6 BetrVG
Seminargebühren:850,00 EUR (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit). Hinzu kommen die Kosten der Tagungsstätte. Diese betragen 321,00 EUR inkl. MwSt.
Bemerkung:In Kooperation mit dem Bildungswerk Rhein/Main e.V. und EWR-Consulting, Frankfurt am Main
Kontakt:ver.di-b+b-Büro Hessen, Tel. 069 257 824-0