Navigationshilfe:

Frauen als Vorsitzende der gesetzlichen Interessenvertretung


Das Seminar ist speziell auf die Bedürfnisse von Frauen in der Rolle als Vorsitzende bzw. Stellvertretende in gesetzlichen Interessenvertretungen zugeschnitten. Es soll darum gehen, die weiblichen Qualitäten und Stärken herauszuarbeiten und zu zeigen, wie diese zur Führung und im Umgang mit kritischen Situationen im Gremium genutzt werden können.

Es werden Erfahrungen ausgetauscht und Inhalte zum komplexen Thema ´Führung´ vermittelt. Wir beschäftigen uns mit den Unterschieden des Führungsverständnisses von Frauen und Männern und üben das Führungsverhalten im Gremium.


Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Erfahrungsaustausch: Vorsitz und Stellvertretung in der gesetzlichen Interessenvertretung
  • Unterschiede im männlichen und weiblichen Führungsverständnis/Führungsstil
  • Rollenverständnis von Frauen in Führungspositionen (Rollenklarheit, Rollenwandel, Unterschiede in der Erwartung der Kolleginnen/Kollegen usw.)
  • Führen von Frauen - Führen von Männern
  • Führungsinstrumente in Bezug auf einzelne Personen oder auf das Gremium
  • Methoden des Führens im Gremium (z.B. im Rahmen von Projektarbeit)

Zielgruppe:Weibliche Betriebs-/Personalratsmitglieder, weibliche Mitglieder der JAV/Schwerbehinderten-/Mitarbeitervertretung
Fachbereiche:01-13
Freistellung:§ 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG und Regelungen für MAV, § 179 Abs. 4 SGB IX
Bemerkung:Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Kostenübernahmeerklärung des Arbeitgebers/der Dienststelle möglich.