Navigationshilfe:

Muss der Arbeitgeber bzw. die Dienststelle zahlen?

Ja. Unsere Seminarangebote basieren auf der Rechtsgrundlage des § 37 Abs. 6 BetrVG bzw. auf den entsprechenden Rechtsgrundlagen der übrigen Interessenvertretungen. Vorausgesetzt, die Beschlussfassung zum Seminar ist richtig und vollständig erfolgt und der Arbeitgeber/die Dienststelle wurde rechtzeitig informiert (Seminarbeschluss). Der Arbeitgeber muss zunächst das Entgelt für die Zeit des Seminars fortzahlen. Darüber hinaus muss er den Betriebsrat auch von den Seminargebühren und den Kosten der Unterkunft und der Verpflegung freistellen. Dies ist gesetzlich geregelt (§§ 37 Abs. 2 u. 6, 40 BetrVG).

Nach oben

Was kosten die Seminare von ver.di Bildung + Beratung?

Unsere Seminargebühren liegen im Vergleich zu anderen Anbietern im mittleren Preissegment. Hinzu kommen die Kosten für Übernachtung und Verpflegung. Mit den Seminarhotels und ver.di-Bildungszentren haben wir günstige Pauschaltarife vereinbart. 

Aufgrund unserer Gemeinnützigkeit verfolgen wir keine Gewinnerzielungsabsicht mit der Veranstaltung unserer Seminare, sondern kalkulieren lediglich die tatsächlich anfallenden Kosten.

Nach oben

Was ist im Seminarpreis enthalten?

Neben den Referentinnen-/Referentenkosten (Honorare, Reisekosten, Übernachtung, Verpflegung) auch die Kosten für Teilnehmer(-innen)material, für Arbeitsmittel, Medien, Seminartechnik, Seminarräume, für die Seminarorganisation und -verwaltung.

Nach oben

Wo finden die Seminare statt?

Unsere Tagungsorte sind ver.di-Bildungszentren oder gut ausgestattete Tagungshotels.

Nach oben

Wer sind die Referentinnen und Referenten?

Die Leitung unserer Seminare liegt bei erfahrenen Teams, in denen sich umfangreiches themenbezogenes Wissen, pädagogische Kompetenz und die erforderliche Praxisnähe vereinen. Die meisten unserer Teamerinnen und Teamer kommen (ursprünglich) aus der betrieblichen Praxis und haben selbst vielfältige Erfahrungen als Betriebsrats-, Personalrats- oder JAV-Mitglied gesammelt.

Nach oben

Wie und wann melde ich mich an?

Wir möchten Ihnen optimale Bedingungen bieten und arbeiten daher am liebsten in kleinen Gruppen. Die Zahl der Seminarteilnehmer/-innen ist begrenzt. Eine schnelle Anmeldung sichert Ihnen einen Seminarplatz.

Bitte melden Sie sich schriftlich an: auf unserer Internetseite, per Fax oder Post. Nach der Reihenfolge der schriftlichen Anmeldung erfolgt die Reservierung. Sie erhalten danach von uns eine Anmeldebestätigung.

Nach oben

Was muss ich bei der Seminar-Anmeldung berücksichtigen?

Eine Anmeldung ist verbindlich. Was beachtet werden muss, beschreiben unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teilnahmebedingungen).

Nach oben

Was passiert, wenn das Seminar ausgebucht ist?

Wir informieren Sie, wenn wir Sie nur auf die Warteliste setzen können. Wird ein Platz frei und Ihre Anmeldung verbindlich, werden Sie umgehend unterrichtet. Sollte kein Platz frei werden, schlagen wir Ihnen andere Seminartermine vor.

Nach oben

Wann kommt die Rechnung? Bis wann muss gezahlt werden?

Vor Seminarbeginn erhalten Sie eine Einladung mit Anreisebeschreibung, weiteren Informationen und der Rechnung über die Seminargebühren. Diese leiten Sie weiter an die zuständige Stelle des Betriebs oder der Dienststelle. Sollte das Seminar nicht zustande kommen, wird Ihnen der Rechnungsbetrag in voller Höhe erstattet.

Nach oben

Muss ich mich im Hotel/in der Bildungsstätte selbst anmelden?

Nein. Wir buchen für Sie die Übernachtung und Verpflegung. Vom Hotel oder dem Bildungszentrum erhalten Sie hierüber am letzten Seminartag eine Rechnung. Diese leiten Sie an die zuständige Stelle des Betriebs oder der Dienststelle weiter. Falls Sie das Seminar absagen müssen, vergessen Sie bitte nicht, Ihr Zimmer im Hotel/Bildungszentrum direkt zu stornieren.

Nach oben

Was ist, wenn ich stornieren muss?

In diesem Fall teilen Sie uns bitte Ihre Stornierung so schnell wie möglich schriftlich mit. Bei einem Rücktritt bis zu 28 Tagen vor Seminarbeginn erstatten wir die volle Seminargebühr. Bis zum 7. Tag ziehen wir eine einmalige Bearbeitungsgebühr von 100 € von der Erstattung ab. Danach wird die volle Seminargebühr erhoben. Das Hotel bzw. das Bildungszentrum wird eventuell bei einer Stornierung außerhalb der Stornofristen Stornierungskosten gesondert in Rechnung stellen. Sie können uns aber auch eine/-n Ersatzteilnehmer/-in benennen. Dann fallen keine Stornierungskosten an (s.a. Teilnahmebedingungen).

Nach oben

Unter welchen Voraussetzungen wird die Rechnung auf das Unternehmen ausgestellt?

Nach der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs muss die Rechnung auf den „schuldrechtlichen Leistungsempfänger“, d.h. auf den jeweiligen Vertragspartner ausgestellt werden. Grundsätzlich ist unser Vertragspartner derjenige, der die Anmeldung vornimmt. Als Seminarteilnehmer/-in haben Sie jedoch die Möglichkeit, die Anmeldung stellvertretend für Ihren Arbeitgeber vorzunehmen. Hierzu nutzen Sie bitte unser Formular „Kostenübernahme/Vollmacht“ und lassen dieses durch eine vertretungsberechtigte Person Ihres Unternehmens/Ihrer Dienststelle unterzeichnen. Fügen Sie bitte eine Kopie der unterzeichneten Kostenübernahme/Vollmacht Ihrer Anmeldung bei oder leiten Sie das Schreiben per Post, per Fax oder per E-Mail an das zuständige ver.di b+b-Büro weiter. Unter diesen Voraussetzungen stellen wir die Rechnung auf das Unternehmen aus.

Bitte achten Sie darauf, dass das Dokument in jedem Fall unterschrieben sein muss.

Nach oben

Ganz nah bei Ihnen

Sie erreichen uns an 22 Standorten – bundesweit.
ver.di b+b-Standorte

Express-Anmeldung

Seminar-Nr. schon bekannt?
Dann geht's hier weiter ...

Bahnanreise

Entspannt zum Seminar –
ab 99 Euro hin und zurück

Mit dem ver.di b+b-Sonderangebot zum Seminar reisen

Newsletter abonnieren

Seminarfinder

Einfach das richtige Seminar finden

Seminarfinder

Seminarbeschluss

Worauf es bei der Beschlussfassung ankommt ...

Seminarbeschluss

Sind Sie überlastet?

Unser Buchtipp:
Überlastungs-/Gefahrenanzeige

Buchcover: Überlastungs-/Gefahrenanzeige