Der Wirtschaftsausschuss im Gesundheitswesen (Teil 1)

Rechtliches und betriebswirtschaftliches Grundwissen für die Arbeit im Wirtschaftsausschuss


In Unternehmen mit in der Regel mehr als einhundert Beschäftigten ist ein Wirtschaftsausschuss zu bilden. Dieser Wirtschaftsausschuss hat sich nicht nur mit der wirtschaftlichen Lage des Unternehmens auseinanderzusetzen. Vielmehr hat er den gesetzlichen Auftrag, wirtschaftliche Angelegenheiten mit dem Unternehmer zu beraten.

Im Rahmen des ersten Teils unseres Seminarangebots für Wirtschaftsausschussmitglieder in Einrichtungen des Gesundheitswesens werden die betriebswirtschaftlichen Grundkenntnisse vermittelt, die für eine zielgerichtete und erfolgreiche Wirtschaftsausschussarbeit unerlässlich sind. Das Seminar wendet sich (nicht nur) an neue Mitglieder von Wirtschaftsausschüssen aus Krankenhäusern und/oder Pflegeeinrichtungen.


Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Betriebsverfassungsrechtliche Grundlagen
  • Definition des Begriffs „wirtschaftliche Angelegenheiten“
  • Aufgaben und Befugnisse des Wirtschaftsausschusses
  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen
  • Externes und internes Rechnungswesen eines Krankenhauses
  • Einführung in das Controlling eines Krankenhauses
  • Informationsanforderungen des Wirtschaftsausschusses
  • Aufbau eines ´Informationssystems´ des Wirtschaftsausschusses

Termin:23.08. - 25.08.2017
Seminar-Nr.:1663-1708231
Ort:Walsrode
Zielgruppe:Betriebsratsmitglieder in Wirtschaftsausschüssen sowie sonstige Wirtschaftsausschussmitglieder
Fachbereiche:03
Freistellung:§ 37 Abs. 6 BetrVG
Seminargebühren:770,00 EUR (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit). Hinzu kommen die Kosten der Tagungsstätte. Diese betragen 285,00 EUR inkl. MwSt.
Bemerkung:Für praktische Übungen anhand eines veröffentlichten Jahresabschlusses eines Krankenhauses bitten wir darum, einen Laptop mitzubringen.
Kontakt:ver.di-b+b-Büro Hessen, Tel. 069 257 824-0

ver.di Bildung + Beratung | Gemeinnützige GmbH | Mörsenbroicher Weg 200 | 40470 Düsseldorf